Fäustlinge selber stricken

 

Der nächste Winter kommt immer! Und damit nicht nur die Füße mit selbst gestrickten Socken sondern auch die Hände warm bleiben, gibt’s jetzt ein Handschuh-Tutorial zu kuschligen, süßen und vorallem einfachen Fäustlingen. Wie immer stricke ich auch dieses Rundstrickprojekt mit Rundstricknadeln und nicht mit einem Nadelspiel, da es für mich die einfachste Methode ist, auch mit so wenigen Maschen wie 24. Für die Wolle könnt ihr alles nehmen, worauf ihr Lust habt, auch ganz dicke oder ganz dünne, ich habe mich für die Myboshi Nr. 3 entschieden (gestrickt in angegebener Nadelgröße). Davon 2 Knäuel in jeder Farbe, also 2 in grün und 2 beige. Wenn ihr nur einfarbig stricken wollt, müssten 3 Knäuel, also 150g auch reichen. Hier erstmal die beiden Videos zu den Handschuhen und danach gleich eine Anleitung zu den Stickereien!

Das Besondere an diesen Fäustlingen sind die Stickereien auf dem Handrücken, die im Nachhinein aufgenäht wurden! Ich empfand es als viiiiiel einfacher das hinterher mit einer Sticknadel draufzunähen als es während dem Stricken reinzustricken. Sticken ist eigentlich total einfach, wenn man den kleinen Kniff verstanden hat und man muss dazu nicht einmal Stricken können! Verschönert mit dieser Technik alles Gestrickte, egal ob selbst gemacht oder nicht. Ihr braucht nur Nadel und Wolle dazu.

Muster für Herz und SchriftzugFalls ihr mein Herz, den LOVE Schriftzug oder ein Fuchgesicht machen wollt, könnt ihr euch die Vorlage einfach downloaden! Klickt das Bild an und sobald sich die Datei öffnet, könnt ihr mit rechtsklick und „Speichern unter“ die Datei in voller Größe downloaden.

 

 

 

 

Karopapier zum StickenFalls ihr lieber selber ein Muster zeichnen wollt, könnt ihr das mit der blanken Karo-vorlage, in der bereits die Höhe der Karos auf 75% reduziert wurde. Maschen sind nicht quadratisch sondern eher breit als hoch und ein normales Karopapier würde euer Muster viel höher erscheinen lassen, als es gestickt der Fall wäre! Daher reduziert man die Höhe der Karos, damit sich Vorlage und Gesticktes möglichst ähnlich sind.

 

 

 

Und hier geht’s zur Anleitung wie das geht:

 

Viel Spaß beim Nachstricken und Sticken!

Advertisements

Socken stricken mit Rundstricknadeln!

Wozu Socken stricken? Man kann sie nur daheim tragen oder sie sind in Schuhen versteckt, es dauert furchtbar lange sie zu stricken, man kann sie nur mit Nadelspiel machen (aaarrghhh*weglauf*) und außerdem ist es viel zu kompliziert. Ich stand ganz lange Socken-Stricken sehr skeptisch gegenüber. Bis so viele von euch mich nach einem Socken Tutorial gefragt haben, dass ich wissen wollte, worum der ganze Bohei denn gemacht wird. Und hätte nicht mehr überrascht sein können, denn Socken-Stricken ist wunderbar!

socken_1

Um mal mit meinen Vorurteilen aufzuräumen: Sobald man ein Paar selber gestrickt hat, will man niewieder andere an seine Füße lassen! Sie sind (mit etwas dickerer Wolle) schnell gemacht, bis auf eine Stelle wirklich einfach und machen total Spaß, nicht nur weil man viel Gestaltungsfreiheit hat. Und das Nadelspiel konnte ich dank englischer Youtube Vorbilder wie den Knit Picks gegen eine Rundstricknadel tauschen.

nadeln+wolle

Bei der Wolle habe ich mich für eine 5-6er Wolle entschieden, statt klassischerweise für eine dünne 2-3er. Zum einen weil ich faul bin und schnell fertig werden wollte, zum anderen weil sie so kuschliger werden. Es spielt keine so große Rolle welche man nimmt, ob nun eine Schurwollmischung, Baumwollmischung oder reines Merino – ich habe mit den folgenden tolle Ergebnisse bekommen:

Ragge Yarn Schachenmayr
Bingo melange Lana Grossa
Neon Sport Mcwool Lana Grossa
Meilenweit Sport Junghans
McWool Cotton Mix 80 uni Lana Grossa

Die Nadeln sind wie immer von Knit Pro in einer Größe 5, das Seil dazu ist 80cm lang, wobei 100cm  für Anfänger noch besser wären.

fußlänge+beinschaft

Ich habe versucht die Herangehensweise so zu gestalten, dass man die Socke ganz nach eigener Größe oder Größenvorgabe nachstricken kann. Damit ihr nicht lauter Socken in Schuhgröße 41 habt 😉

ferse_stricken

Es geht wirklich mit Rundstricknadeln! Zwar muss man für ein paar Reihen die Maschen ein bisschen zusammenquetschen, aber es geht ohne Probleme. Und alle anderen Stellen sind mit Rundstricknadeln total einfach.

ferse_spitze

Die klassische Ferse in einer anderen Farbe, damit es sich noch leichter strickt. Außerdem finde ich die farbige Ferse und Spitze total süß!

Das Tutorial habe ich in 4 Teile aufgebaut, wobei Teil 2+3 zeigen wie man die Ferse macht und für jede Sockenvariante verwendet werden können! Es folgen bald noch mehr Sockendesigns, weil ich einfach nicht aufhören konnte 😉 Falls ihr noch nach einem Weihnachtsgeschenk zum selbermachen sucht, sind diese Socken optimal. Viel Spaß beim Nachstricken!

Oh Bella, was für Handschuhe!

anamachts_weihnachtsspecial

Ich oute mich jetzt ganz offiziell als Twilight-Fan jenseits der Pubertät. Ich mag vorallem den ersten Film, weil er eine ganz eigene Atmosphäre hat. Toller Soundtrack, die Wälder, der stetige grüne Regen. Ich wäre gern mal in Forks! Da ich mich leider nicht hinschnipsen kann, hole ich ein bisschen Forks hierher.

Bella trägt im ersten Film Handschuhe der Strick-Designerin Ruth Cross mit einem wunderschönen Flechtmuster. Wendy Chuck, die Twilight-Kostümdesignerin des ersten Films,  hat damals lokal nach individuellen Fundstücken für den Film gesucht und den Laden von Ruth Cross in der Nähe von Forks gefunden. Sie war begeistert von den aufwendig gestrickten Fäustlingen und hat sie prompt in den Film integriert. Seitdem sind sie heimlicher Star der Autounfall-szene und waren auch für mich eine tolle Inspiration!

 

bellasstulpen2

Gute Handschuhe oder Fäustlinge zu stricken ist knifflig und ich bin ja eher für die unkomplizierten Lösungen des Lebens. Daher sind es am Ende Bella-Stulpen geworden.

bellasstulpen3

Das wichtigste bei den Twilight Stulpen ist sowieso das Flechtmuster, das zwar kompliziert aussieht, aber eigentlich gar nicht kompliziert ist. Ganz nach meinem Gusto also.

bellasstulpen4

bellasstulpen5

Twilight hin oder her, es sind ganz hübsche und einfache Stulpen entstanden, die ein tolles Weihnachtsgeschenk wären. Ich habe pro Handschuh 2-3 Stunden gebraucht, man könnte  das Paar also an zwei Abenden stricken. Kurz genug um für Mama, Schwester und Freundin welche zu machen!

bellasstulpen1

Ich werde mein Paar wohl selber behalten… Forever!

Und übrigens die Mütze, die ich in den Fotos trage, zeige ich euch beim nächsten mal. Die einfachste Mütze der Welt!
Aber jetzt erstmal zum Tutorial für die Handschuhe. Hier gehts lang!

 

Ein Mantel für die Blumen

Ich war diese Woche untreu. Zum ersten mal habe ich für meine „Dick-Strick“ Projekte nicht das Zpagetti Garn von Hoooked verwendet, sondern ein ganz neues ausprobiert. Ich habe es lokal in meinem Wolladen in Nürnberg entdeckt (Tolle Wolle) und bin zuerst einige male skeptisch daran vorbeigeschlichen. Um es dann schließlich kaufen zu müssen. Bändersalat heißt die neue Wunderwolle aus Bayern und hat mich ziemlich begeistert. Einsetzen konnte ich es in einem Projekt, das ich zu gleichen Teilen winterlich und sommerlich finde. Wer seine Blümchen, Vasen oder ähnliches hübsch verstricken will, hat jetzt eine Idee mehr um dies zu tun. Natürlich mit Video-tutorial , sonst machts doch keinen Spaß. Das weiß ich doch…

 

Das Material ist superschön, weich, glatt. Ich konnte beim Verarbeiten noch keine Unregelmäßigkeiten in der Dicke feststellen, heißt die Strickarbeiten werden schön gleichmäßig. Die Farben sind zeitlos; ein dunkleres Grau und ein helles Cremeweiß. Bis jetzt die einzigen beiden Farben im Sortiment, aber die wie es scheint auch in Kontinuität und sowieso sehr gut gewählt. Leider kann man (noch?) nicht online bestellen, aber vielleicht bei genügender Nachfrage oder Direktbestellen bei den Zwischenhändlern. Mit 10 Euro pro Riesenkone sind sie auch preislich auf Augenhöhe mit Hoooked, wobei mir scheint, dass die Bändersalat-Konen größer sind. Obwohl das Gewicht wohl identlisch ist mit 900 g.

Strickt ein Outfit für ein Gefäß euer Wahl selbst, hier gehts gleich los:

 

 

Ich drück euch alle mal unbekannterweise!
Drückt ihr zurück?

Glühnachten und Weihkuchen

Ist es Mitte Oktober zu früh um sich schon auf Weihnachten zu freuen? Auf Gefunkel und Gedufte? Auf Glühwein und Glühbacken? Auf meine absolute Lieblingsmusik, die Butlers Dinner Tunes? Allen voran mit Frank Sinatras Come fly with me. Oder lieber Bobby Caldwells Beyond the Sea? Schwer zu sagen. Sind alle herrlich winterlich ohne weihnachtlich zu sein.

Unter diesem Glitzerstern habe ich heute eine meiner Schalen fotografiert, da sie demnächst nach Dawanda wandern. Bis dahin versuche ich nicht alle Bilder weihnachtwunderlich zu gestalten. Betonung liegt auf versuche…

Wenn ihr die Schüssel nicht kaufen sondern selber stricken wollt (was auch Noobs können!), dann schaut euch mal hier meine Tutorials an. Vielleicht auch als Geschenk? Ihr habt ziemlich genau noch 9 Wochen Zeit dafür.

 

 

 

 

 

 

Und für alle Bastler da draußen, die sich so wie ich jetzt schon über Geschenke Gedanken machen müssen: ganz ganz bald startet mein DIY-Weihnachts-Special! Jede Woche mindestens eine kleine, stilvolle Idee zum nachmachen…

Hoooking real good

Die neue hoooked Bestellung ist da! Ich hab euch schon von der niederländischen Firma erzählt, die Reste aus der Textilindustrie zu Riesen-garnen wiederverwertet, und musste einfach nochmal bestellen. Mal wieder war der niederländische store wesentlich besser und größer ausgerüstet als der deutsche, ich hab ein paar wunderbare Farben und Stoffe entdeckt. Seht selbst!

Die meisten waren aus weicher Baumwolle mit einem kleinen Elastan-Anteil. Wie schon bei der ersten Bestellung sind die Garne unterschiedlich dick und bestehen aus unterschiedlichen Materialien.

Das braune und rote Garn ist eher glänzend in der Oberfläche und elastischer, ähnlich wie das Material von Badeanzügen.

Mit meiner Lieblingstasse, damit ihr euch mal die Größenverhältnisse vorstellen könnt. Die Teile sind riesig! Und schwer!

Ich hab mit dem hellmintigen angefangen und wollte eine große Strandtasche häkeln. Allerdings brauche ich wohl eine größere Häkelnadel als Größe 6…

Meine Sommerlektüre Das Meer und Sardinien und meine Lieblingsfarbe passen gut zusammen.

Ich bin nach wie vor begeistert und will am liebsten die ganze Wohnung vollhäkeln und stricken. Werde alle Projekte zeigen, die sich mit diesem ungewöhnlichen Garn machen lassen. Irgendwelche Ideen?

Let’s hoook up!

Letzten Monat hat es Geburtstagsgeschenke geregnet! Ich habe versucht meinem Vorhaben treu zu bleiben und für jeden möglichst etwas selbst zu machen. Dabei waren die Stricknadeln am öftesten beim Einsatz, weil es mir einfach total Spaß macht.

Absolut begeistert bin ich von hoooked – diese Firma aus Holland recycelt Materialreste aus der Mode- & Textilindustrie und macht daraus große, dicke “Baumwollgarne”.

Diese drei aus der Zpagetti-familie waren meine erste Bestellung und sind schon deutlich gerschrumpft… Der Mintblaue war mal fast doppelt, der Graue drei mal so groß! Man bekommt also was für sein Geld, denn ein Knäuel (?) kostet meist 8-9 Euro.

Sie sind unterschiedlich beschaffen. Je nach Material sind sie mal dünner, mal dicker, mal glatt, mal fransig, mal elastisch, mal fest. Man merkt sehr, dass es eben nicht vom Fließband kommt, sondern ganz nach Verfügbarkeit hergestellt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Graue gefällt mir am besten, das Materialist dick und glatt und hat mich an einen hochwertigen Sweatpulli erinnert.

Man sollte aber vorher wissen, dass das Angebot natürlich wechselnd ist und somit Nachbestellungen von exakt dem Garn oder Musterung sehr unwahrscheinlich sind. Also gleich genug viel bestellen, oder so auswählen, dass man auch gut neues kombinieren kann.

Letzter Tipp: Die originale niederländische Seite hat ein deutlich größeres Angebot als die deutsche! Allerdings auch größere Versandkosten… Wer in Nürnberg wohnt, darf sich jetzt freuen: seit einigen Monaten gibt es das hoooked Garn erstmalig hier zu kaufen, im Cafe Schaffensschwestern in Johannis.

Wozu sich die großen Garne fantastisch eignen, sind Wohnaccessoires. Hier eine schnelle Schale, über die sich jetzt mein bester Freund freuen darf ❤

Der Boden ist gehäkelt. Das ist wesentlich einfacher und schneller als flach im Kreis zu stricken. Abgesehen davon auch deutlich stabiler!

Den Rand habe ich in Kraus Rechts gestrickt und dann mit einer dicken Sticknadel an den Boden genäht.

Aus dem grauen Knäuel konnte ich 2 mittlere Schalen machen, etwa 20-25cm Durchmesser. Dazu gabs noch eine kleine Schale, für den Krimskrams des Alltags eben…

Wie man auch als Anfänger die graue Schale strickt und häkelt, demonstriere ich in 3 kleinen Videos:

Das sind also meine ersten Ergebnisse zu den tollen Materialien von hoooked und ich habe noch viele weitere Ideen!

Welche Wohnaccessoires würdet ihr denn gern grob-gestrickt haben?