Fäustlinge selber stricken

 

Der nächste Winter kommt immer! Und damit nicht nur die Füße mit selbst gestrickten Socken sondern auch die Hände warm bleiben, gibt’s jetzt ein Handschuh-Tutorial zu kuschligen, süßen und vorallem einfachen Fäustlingen. Wie immer stricke ich auch dieses Rundstrickprojekt mit Rundstricknadeln und nicht mit einem Nadelspiel, da es für mich die einfachste Methode ist, auch mit so wenigen Maschen wie 24. Für die Wolle könnt ihr alles nehmen, worauf ihr Lust habt, auch ganz dicke oder ganz dünne, ich habe mich für die Myboshi Nr. 3 entschieden (gestrickt in angegebener Nadelgröße). Davon 2 Knäuel in jeder Farbe, also 2 in grün und 2 beige. Wenn ihr nur einfarbig stricken wollt, müssten 3 Knäuel, also 150g auch reichen. Hier erstmal die beiden Videos zu den Handschuhen und danach gleich eine Anleitung zu den Stickereien!

Das Besondere an diesen Fäustlingen sind die Stickereien auf dem Handrücken, die im Nachhinein aufgenäht wurden! Ich empfand es als viiiiiel einfacher das hinterher mit einer Sticknadel draufzunähen als es während dem Stricken reinzustricken. Sticken ist eigentlich total einfach, wenn man den kleinen Kniff verstanden hat und man muss dazu nicht einmal Stricken können! Verschönert mit dieser Technik alles Gestrickte, egal ob selbst gemacht oder nicht. Ihr braucht nur Nadel und Wolle dazu.

Muster für Herz und SchriftzugFalls ihr mein Herz, den LOVE Schriftzug oder ein Fuchgesicht machen wollt, könnt ihr euch die Vorlage einfach downloaden! Klickt das Bild an und sobald sich die Datei öffnet, könnt ihr mit rechtsklick und „Speichern unter“ die Datei in voller Größe downloaden.

 

 

 

 

Karopapier zum StickenFalls ihr lieber selber ein Muster zeichnen wollt, könnt ihr das mit der blanken Karo-vorlage, in der bereits die Höhe der Karos auf 75% reduziert wurde. Maschen sind nicht quadratisch sondern eher breit als hoch und ein normales Karopapier würde euer Muster viel höher erscheinen lassen, als es gestickt der Fall wäre! Daher reduziert man die Höhe der Karos, damit sich Vorlage und Gesticktes möglichst ähnlich sind.

 

 

 

Und hier geht’s zur Anleitung wie das geht:

 

Viel Spaß beim Nachstricken und Sticken!

Oh Bella, was für Handschuhe!

anamachts_weihnachtsspecial

Ich oute mich jetzt ganz offiziell als Twilight-Fan jenseits der Pubertät. Ich mag vorallem den ersten Film, weil er eine ganz eigene Atmosphäre hat. Toller Soundtrack, die Wälder, der stetige grüne Regen. Ich wäre gern mal in Forks! Da ich mich leider nicht hinschnipsen kann, hole ich ein bisschen Forks hierher.

Bella trägt im ersten Film Handschuhe der Strick-Designerin Ruth Cross mit einem wunderschönen Flechtmuster. Wendy Chuck, die Twilight-Kostümdesignerin des ersten Films,  hat damals lokal nach individuellen Fundstücken für den Film gesucht und den Laden von Ruth Cross in der Nähe von Forks gefunden. Sie war begeistert von den aufwendig gestrickten Fäustlingen und hat sie prompt in den Film integriert. Seitdem sind sie heimlicher Star der Autounfall-szene und waren auch für mich eine tolle Inspiration!

 

bellasstulpen2

Gute Handschuhe oder Fäustlinge zu stricken ist knifflig und ich bin ja eher für die unkomplizierten Lösungen des Lebens. Daher sind es am Ende Bella-Stulpen geworden.

bellasstulpen3

Das wichtigste bei den Twilight Stulpen ist sowieso das Flechtmuster, das zwar kompliziert aussieht, aber eigentlich gar nicht kompliziert ist. Ganz nach meinem Gusto also.

bellasstulpen4

bellasstulpen5

Twilight hin oder her, es sind ganz hübsche und einfache Stulpen entstanden, die ein tolles Weihnachtsgeschenk wären. Ich habe pro Handschuh 2-3 Stunden gebraucht, man könnte  das Paar also an zwei Abenden stricken. Kurz genug um für Mama, Schwester und Freundin welche zu machen!

bellasstulpen1

Ich werde mein Paar wohl selber behalten… Forever!

Und übrigens die Mütze, die ich in den Fotos trage, zeige ich euch beim nächsten mal. Die einfachste Mütze der Welt!
Aber jetzt erstmal zum Tutorial für die Handschuhe. Hier gehts lang!