me

Wer bin ich: Diana Betak
Wer ist Ana Kraft: Mein Label. Mein Alter Ego. Meine Arbeit. Meine Leidenschaft.
Was machst du: Handgemachtes mit Stil, Fotos, Videotutorials, Anleitungen, kreative Lösungen für unkreative Probleme

 

 

 

 

 

Ana ist die Hälfte in mir, die es liebt Design mit den Händen anzufassen. Die immer neue Techniken lernen will und versucht sie in einer eigenen Sprache umzusetzen. Die perfektionistisch arbeitet und hohe Ansprüche stellt. Die mutig ist und an die eigenen Visionen glaubt. Die nicht viel nach links und rechts schaut, weil ihr Weg vorwärts geht. Das ist Ana.

Diana ist die andere Hälfte, die oft einen Tritt in den Hintern braucht. Die panisch wird, weil sie den Weg nicht sieht. Die das Leben gerne in vollen Zügen genießt. Die Zweifel hat. Die ihre Freunde liebt und immer ein offenes Ohr für sie hat. Die den Titel Chaosqueen mit Berechtigung trägt. Die sich so sehr freuen kann, dass sie Kopfschmerzen bekommt.

Sie beide verlieren sich manchmal im Moment und tun Dinge, vor denen sie sich fürchten. Sie beide machen Fehler, aus denen etwas besseres entsteht. Sie beide sind klein und groß zugleich.

Advertisements

70 Gedanken zu „me

  1. Hallo Ana, habe Deine Arbeiten regelrecht aus dem PC gesaugt, das gefällt mir alles sehr gut. Der 1.Sitzpouf war für mein Enkelkind, der 2. für meine Mutz. Auch Schalen habe ich getreu Deiner Anleitungen nachgearbeitet. Noch nie habe ich solchen Erfolg bei Handarbeiten gehebt. Danke. Nun meine Frage, wie ist die Berechnung eines Sitzpoufs aus Filzwolle? Hast Du da zufällig eine Angabe für mich? Das wäre toll. Im Voraus schon einmal vielen Dank, auch für Deine super Videos.
    Herzliche Grüße Ute

  2. Hey Diana,

    nochmal hier auf deiner Seite. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, ich würde mir so wünschen, dass ich auch schon soweit wäre….

    Bei uns ist es alles etwas schwieriger und wir müssen viel tun um vielleicht die Chance zu bekommen.
    Nach der Sommerpause hoffe ich so sehr das ich nix verlernt hab. Vor allem das Rundstricken nach deiner Methode macht mir Schwierigkeiten. Bisher hab ich fast alles nach herkömmlichen Rundstricken gemacht.

    Mich würde es mal reizen eine schicke Weste zu stricken. Ich habe zwar schon drei gemacht die aus einem Stück gemacht werden. Vielleicht hast du ja noch was tolles in Petto..

    So meine Liebe wünsche euch noch einen schönen Abend und genieß das kleine Wunder in deinem Bauch. Es ist nicht selbstverständlich..
    Bussi Betty

  3. Liebe Ana,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich schreib dir hier, weil ich weder bei facebook, google oder sonstwo angemeldet bin und das auch nicht möchte.
    Ich bin selbst gerade zum ersten Mal schwanger (4. Monat) und freue mich total, mir Dir ein paar Babysachen zu stricken. Allerdings habe ich mir mal die Babysmiles Kollektion angeschaut und muss sagen, dass ich da erstmal ziemlich enttäuscht bin: das sind ja fast ausnahmslos Kunstgarne, nur ein einziges ist aus reiner Wolle, der Rest zum großen Teil aus Polyacryl/Polyamid, also Plastik, wie Du selbst mal gesagt hattest, denn du hattest ja mal so eine flammende Rede für Naturgarne gehalten, als es um die Preise für Wolle ging, wobei ich zu den Preisen dieser Wolle so schnell gar nichts gefunden hab. Was hat Dich so umgestimmt? Ich denke, ich werde mit Dir mitstricken, aber etwas in der gleichen Garnstärke bei DROPS suchen, die haben wunderbare BabyWOLLE 😉
    LG
    Anja

    • Hey liebe Anja!
      Danke für deine Glückwünsche, kann ich nur zurückgeben!! Herzlichen Glückwunsch dir 🙂 Ich hoffe du wirst noch eine schöne und leichte Schwangerschaft haben!
      Zu deiner Frage nach dem Kunstgarn: Es stimmt, grundsätzlich bevorzuge ich für Strickprojekte Naturgarne. Als es darum ging die passende Wolle für Babyprojekte zu finden, habe ich mich gewundert, warum die meisten Wollen für Babies und Kleinkinder aus Kunstgarn und nicht aus Naturfasern wie Merino sind. Die Antwort war schnell gefunden: Die Haut von Neugeborenen ist fünfmal dünner als die Haut eines Erwachsenen und reagiert sensibler auf Stoffe, die Reaktionen auslösen können. Leider sind Naturgarne ebenso wie jeder andere Naturstoff zwar wirksam und erfüllen gute Aufgaben, aber alles was Wirkung hat, hat auch eine Gegenwirkung. Es kann sein, dass ein Baby auf Tierwolle allergisch reagiert und Ausschläge bekommt. Wie kalkulierbar das Risiko ist, kann jeder für sich selbst entscheiden und auf Verdacht einfach die Projekte mit unterschiedlichen Wollen herstellen. Im Bestfall verträgt das Baby Tierfasern gut und kann sich über die gute Wirkung von Merino und co. freuen.
      Ich finde zudem auch wichtig, dass die Wolle für Babyprojekte nachweisbar keine Schadstoffe enthält und sonst keine löslichen Stoffe, die beim in-den-Mund-nehmen eventuell gelöst werden könnten. Klar kann ich dafür auch Biowolle kaufen, aber da kommt dann auch ein neuer finazieller Aspekt dazu, den man berücksichtigen muss. Außerdem möchte ich alle Babysachen in die Waschmaschine stecken können und möchte sie nicht von Hand waschen müssen (wie bei den meisten Naturfasern), sowohl aus praktischen aber auch aus hygienischen Gründen. Und unter diesen Kriterien ist die Baby Smiles Kollektion sehr attraktiv! Sie ist garantiert reaktionsarm, hat eine superschöne Farbpalette durch alle Garne durchgängig, hat keine Schadstoffe, ist maschinenwaschbar und ist preiswert (was ich als Baldmama wirklich gut finde 😉
      Ich stehe nach wie vor dazu, dass Naturgarne die bessere Wahl sind für Erwachsene und versuche da möglichst Plastikwolle zu vermeiden. Bei meinem Kleinen gelten andere Umstände und diese machen mich etwas vorsichtiger 😉 Letztenendes sollst DU dich bei deiner Entscheidung wohl fühlen! Selbstverständlich ist jedes meiner Projekte mit anderer Wolle als von mir verwendet machbar, gerade deswegen mache ich Maschenproben und gestalte die Anleitungen so, dass sie nicht nur für meine verwendete Wolle umsetzbar sind.
      Ich hoffe ich konnte deine Frage ein bisschen beantworten und Danke dir für dein Feedback! Alles Gute dir und deinem kleinen Süßen ❤

      • Liebe Ana,
        vielen Dank für Deine guten Wünsche (es wird übrigens eine Süße ;-)) und Deine ausführliche Antwort. Ich kann Deine Argumente ja irgendwie nachvollziehen. Aber bei allem Respekt: Du schminkst Dich, lackierst Dir die Fingernägel (hast Du Dich mal gefragt, was Du dabei einatmest und was das mit dem Ungeborenen macht?) und ausgerechnet in etwas, das der Mensch evolutionär gesehen immer um sich hatte, nämlich Tierhaare, siehst Du ein Risiko für Allergien? Gerade bei allen möglichen Kosmetik-Produkten, von der Zahnpasta über Duschgel, Shampoo und erst recht in der sogenannten dekorativen Kosmetik (oder nimmst Du nur Naturkosmetik, auch Nagellack?) sind im konventionellen Bereich soviele Giftstoffen enthalten, auf die uns die Evolution eben nicht vorbereitet hat. Und auch auf Plastikfasern nicht. Bei so feiner Wolle wie dieser Babysmiles lösen sich garantiert winzige Kunststoff-Partikel, wenn das Baby drauf rumkauen sollte oder es atmet sie schlicht ein. Ich kann gar nicht verstehen, dass Du in einem Naturprodukt wie Tierwolle mehr Risiko siehst als in Kunststoffen.
        Und dann spielt eben auch das Klima eine Rolle, das Kunstfasern erzeugen: Letztlich wärmen sie nicht gut und das Baby schwitzt trotzdem drin. Ich glaube, dieser Punkt wurde auch schon unter Deinem ersten Video zur Babymütze kritisiert.
        Ich freu mich trotzdem auf Deine weiteren Babystricksachen. Die Mütze werde ich nicht machen, weil ich nicht Häkeln kann, aber ich hoffe, Du machst Söckchen, am liebsten welche, die hoch bis zu den Oberschenkeln gehen, damit die Beine des Babies gut gewärmt werden, wenn sie aus dem Tragetuch herausbaumeln 😉
        Alles Gute für Deine weitere Schwangerschaft und natürlich eine möglichst entspannte Geburt 😉
        LG
        Anja

        P.S. Solltest Du doch wieder zu WOLLE zurückkehren wollen, die nicht nur kuschelweich, sondern auch noch schadstoffgeprüft, ausdrücklich Baby-geeignet und absolut erschwinglich ist, dann schau doch mal bei fairalpaka.de!

  4. Hey Diana

    Ich arbeite gerade an warmer Wäsche für Flüchtlinge. Zwischendurch kam eine Lieferung Hooked Garne;-) also bin ich mal verrückt und mache gerade deinen Loop mit Wellenmuster in dem Baumwollgarn. Ich bin auf das Ergebnis total gespannt. Bisher sieht es gut aus.

    Ich hoffe dir und deinem Baby gehts gut und ich hab noch einiges vor. Dennoch kann ich es kaum erwarten, neue Projekte von dir zu sehen.

    Bleib so sympathisch wie du bist.
    Deine Strickverehrerin
    Betty

  5. Hallo Ana,

    Deine neuen Videos über die Ponchos sind wirklich toll, vor allem weil Du zumindest zum Teil wieder weg von den Kunstgarnen gehst. Was mich nur noch immer irritiert, ist, dass Du weder Deine Maschenproben noch dann das fertige Strickstück wäschst! Abgesehen davon, dass ich das beim fertigen Strickstück irgendwie unhygienisch finde, ist es doch gerade bei Merinowolle so, dass sich die beim ersten Waschen total doll dehnt! Bei einem Poncho ist das jetzt vielleicht nicht ganz so dramatisch, aber bei einer Mütze oder Stulpen und auch sonst allem, was nah am Körper getragen wird, ist eine Maschenprobe total sinnlos, wenn Du sie nicht wäscht, das aber (hoffentlich) bei Deinem fertigen Strickstück mal vorhast. Du machst jetzt schon so lange Strickvideos. Ist Dir das bei Deinen fertigen Stricksachen noch nie aufgefallen?
    LG
    Anja
    P.S. Alles Gute für die Geburt – ist ja nicht mehr so lange, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s