Hervorgehoben

Babykappe häkeln

 

Blogbild_Babykappe

Mit viel viel Vorfreude habe ich diese Babykappe als neues Projekt gewählt, weil ich sie für meine eigene Kleine machen kann! Ich bin in der 30. Woche schwanger und werde im Dezember Mama! Es wird also ein Winterbaby, das gut versorgt sein will mit kuschligen und süßen Stricksachen. Oder wie im Fall dieser Kappe, mit Häkelsachen 😉 Wer also auch etwas bequemes und hübsches für sein Baby häkeln mag, oder vielleicht auch für das Baby von Schwester/Freundin/Kollegin, der wird bestimmt mit dieser Anleitung glücklich! Die Kappe aus der Anleitung ist zwar für Neugeborene, aber man kann sie auch problemlos in größeren Größen nachmachen. Wie man die Größe anpasst, erkläre ich im zugehörigen Anleitungsvideo! Hier geht’s jetzt erstmal zu den Videolinks und weiter unten im Text seht ihr in Bildern wie die Kappe gemacht wurde.

 

Damit ihr mal einen kleinen Einblick bekommt, was euch im Video erwartet, hier die Steps der Anleitung:

Babykappe1

Eine Babykappe hat gegenüber Mützen den Vorteil, das sie dem Baby weder in die Augen noch vom Kopf rutschen kann, da sie vorne zugebunden wird (oder zugeknöpft, falls das lieber ist!). Die Puppe ist übrigens eine lebensechte Puppe mit einem Kopfumfang von 37cm 😛

Babykappe2

Babykappe4

Ich habe einige Zeit an der Anleitung experimentiert, habe sie zuerst auf verschiedene Arten gestrickt und schließlich gehäkelt, da ich Häkeln als wesentlich einfacher empfand für die Anforderungen einer Babykopfform.

Babykappe3

Das Muster sollte dabei aber strickähnlich aussehen mit Reihen von vermeintlich rechten Maschen, die sich wie Rippen nebeneinander quer über die Kappe ziehen. Ich weiß leider nicht wie dieses Muster heißt, da ich einfach selbst drauf gekommen bin.

Babykappe5

Es sind halbe Stäbchen, die allerdings auf der Vorder- und Rückseite in verschiedene Positionen gehäkelt werden. Ich verwende für die halben Stäbchen auf der Rückseite immer die vorderste Lasche zum Einstechen und umgekehrt auf der Vorderseite, da ist es immer die hinterste Lasche um ein halbes Stäbchen zu häkeln. Im Video sieht man ganz deutlich was ich damit meine!

Babykappe6

Das Prinzip ist ganz einfach aber eindrucksvoll, da die Wahl der Lasche zum Einstechen ganz wesentlich die Optik des Musters beeinflusst, aber nicht mehr Arbeit bedeutet! Gerade bei den Abschlussrunden am Hinterkof kommt es toll zur Geltung. Probiert es mal selber aus, es sieht wirklich total hübsch aus und strickt sich nicht anspruchsvoller als eine gewöhnliche Reihe halber Stäbchen!Babykappe7

Die Videoanleitung ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil seht ihr zuerst die Maschenprobe und wie das Muster gehäkelt wird. Anschließend wird die vordere Hälfte der Kappe macht, die in nur wenigen Reihen fertig ist.

Babykappe8

Im zweiten Teil wird das mit Hin- und Rückreihen gehäkelte Stück zur Runde verbunden.

Babykappe9

Schließlich werden die Abschlussrunden im Kreis gehäkelt, in denen pro Reihe 6 Maschen zusammengehäkelt werden bis am Ende nur noch 6 übrig sind.

Babykappe10

Die Kappe ist dann im wesentlichen fertig! Es fehlen noch die Bändel und eine hübsche Abschlusskante, die im dritten und letzten Teil der Videos gezeigt werden.

Babykappe11

Babykappe12

Die Bänder werden als 50 Luftmaschen von einer Ecke weg gehäkelt und als feste Maschen zurückgehäkelt. Diese Reihe fester Maschen führt man die gesamte untere Kante der Kappe fort und bildet somit eine hübsche Abschlusskante.

Babykappe13

Nach dem Versäumen von Restfäden wäre die Kappe dann fertig! Es ist wirklich ein sehr hübsches Modell, dass sowohl an einem Jungen als auch einem Mädchen toll aussehen würde.

Babykappe14

Die Wolle, die ich verwendet habe, ist die Baby Smiles Super Soft von Schachenmayr in rosa (ID#01035). Es ist eine, wie der Name schon sagt, super weiche und zarte Wolle, die zwar aus Kunststofffasern besteht, aber dafür garantiert keine Reizungen beim Baby verursachen wird. Ich bin absolut begeistert von Schachenmayr’s neuer Baby Smiles Kollektion, die speziell für Babies und kleine Kinder entwickelt wurde! Sie ist schadstofffrei, speichelecht und maschinenwaschbar und erfüllt damit alle Anforderungen, die eine Wolle für sensible Babyhaut erfüllen sollte. Ich werde noch mehrere Projekte mit der neuen Kollektion umsetzen und zeigen, da ich mir kaum eine bessere für mein Baby vorstellen kann! Falls ihr auf der Suche seid nach geeigneter (und preiswerter!) Wolle speziell für Babys, schaut euch mal die verschiedenen Baby Smiles Garne an!

Die Anleitung findet ihr auch im Extraheft der aktuellen Ausgabe 10/2015 von Leben & Erziehen! Im Extraheft findet ihr viele weitere tolle Strick- und Häkelanleitungen, ebenso wie jede Menge tolle Inhalte für neue Eltern und die, die es noch werden.

Mehr Informationen und Links zu Werkzeug und Größen findet ihr in der Infobox des Videos! Ich hoffe sie gefallen euch und bringen euch den Moment des ersten Babykuschelns auch schon etwas näher ❤ Wer mal meinen Babybauch sehen mag, kann sich mein Update Video aus der 27. Woche anschauen 😉 Alles Liebe und Gute an alle Schwangeren und Neu-Mamas!!

Kinderüberraschung

Mein Freund ist zum ersten mal stolzer Onkel geworden und wollte zur Neffen-Taufe am Wochenende ein besonderes Geschenk mitbringen. Und möglichst etwas, das dem Knirps auch in ein paar Jahren noch Freude bereitet. Als Kind hatte ich immer Lieblingsteller mit süßen Verzierungen und Illustrationen – so geht es wahrscheinlich vielen und wahrscheinlich nehmen viele diese kleine Geschirrliebe auch ins Erwachsenenleben mit! Weil sich ein Lieblingsteller und eine Lieblingstasse nun mal wie zuhause anfühlt. Die Vorstellung, dass der Kleine einen Lieblingsteller hat, handgemalt von Onkel und Tante, fand ich superschön. Perfekt wärs gewesen, wenn wir die Tellerchen auch selbst hätten töpfern können, aber die Zeit reichte leider nicht. Daher ab zum Ikea und ins Bastelgeschäft um Porzellanfarbe zu kaufen und los gehts!

Der Teller aus meiner Vergangenheit zeigte eine Entenfamilie auf einer Wiese. Hier meine Neuinterpretation:

Der Comicfan hat diesen supersüßen Frosch kreiert, ich bin komplett begeistert und verliebt!

Eine Krokoschale in meiner Lieblingsfarbe – mit einem wunderbaren Krokodil von der talentierten Kate von Minieco. Den Kroko kann man sich auch als Vorlage downloaden!

Eine coole Oceanworld aus männlicher Hand, mit (fast) allen Lebewesen, die man im Meer finden kann…

Jedes Wetter ist auf seine Art schön!

Zum Schluss eine fröhliche Mexico-Schale, die vielleicht auch den größeren Menschen Spaß machen wird.

Diese Schale wurde als einzige gestempelt. Dazu habe ich einfach ein Dreieck aus Moosgummi geschnitten, es vor jedem Druck dünn mit Farbe bepinselt und vorsichtig auf die Schale gedrückt. Ohne besondere Halterung oder sonst etwas, einfach mit den Fingern draufgedrückt. Der Druck ist weder sauber noch ordentlich, aber das habe ich zum beabsichtigten Style deklariert 😉 Das ist unser besonderes Taufgeschenk und wir waren unheimlich stolz und happy als wir den bunten Geschirrstapel vor uns bewundert haben. Ich bin mir ganz sicher, dass sie den kleinen Neffen und vielleicht auch die Eltern zum Lächeln bringen werden! Hattet ihr früher auch Lieblingsgeschirr? Oder vielleicht sogar heute noch? Und wie hat es ausgesehen?